Weihnachtsbraten

Lecker isser geworden:

Und war gar nicht so schlimm.
Maroni (Edelkastanien) kreuzweise einschneiden, im Backofen bei 220° anrösten, bis sie aufgehen. Öfters mal mit Wasser bespritzen.
Semmelwürfel, Sellerie, Lauch und Champignons in zerlassener Butter anrösten, bis die Würfel knusprig sind.
Pute mit Salz einreiben und im Bräter auf dem Herd von allen Seiten anbraten. Pute bei 220° in den Ofen. Alle 15 Min. etwas Wasser drübergeben.
Karotten, Lauch, Sellerie grob würfeln und nach 1 Std Bratzeit um die Pute herum in den Bräter geben.
Pute weiterbrutzeln lassen und alle 15 Min. mit Bratensaft übergiessen. Je nach Gewicht ist die Pute in 2-3 Std. fertig. Mahlzeit 🙂

Rumsauen in der Küche

Tjo…

Dieser arme Kater lag vergangenen Samstag völlig fertig auf dem Bett. Einen langen, lauten Tag hinter sich. Was war nur geschehen?

Erst hat Herrchen eine neue Duschwand montiert. Und musste natürlich bohren und saugen.
*DDDDrrrrrrrrRRRRRRRRrrrrrrrrrrrr….UUUUUUUUUUuuuuuuuhhhhhhhhhhh*

Dann noch einen Haken für nen Kalender andübeln. Und musste natürlich bohren und saugen.
*DDDDrrrrrrrrRRRRRRRRrrrrrrrrrrrr….UUUUUUUUuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhh*

Schlussendlich noch zwei Regale für Uschi befestigen. Und musste natürlich bohren und saugen.
*DDDDrrrrrrrrRRRRRRRRrrrrrrrrrrrr….UUUUUUUUuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhh*

Dann war aber noch keine Ruhe. Nein, Weihnachtsbäckerei war angesagt.
Und weil unsere Küche so winzig ist, haben wir useren Arbeitsplatz aufs Wohnzimmer ausgedehnt.
Das schaut dann so aus:

Und so:

Und auch so:

Oder so:

Das ganze Hin- und Hergerenne macht so einen kleinen Kater natürlich ganz narrisch. Haben immerhin 8 Bleche gebacken und zwischen Küche und Wohnzimmer hin- und hergeschleppt. Und Katerchen immer zwischen den Füssen gehabt.
Die Kekse sind übrigens ziemich lecker geworden. Nach dem ganzen süßen Zeugs allerdings…

…gabs dann was pikantes zum Abendessen:

Und schlussendlich auch wieder Ruhe für den Kater 🙂

RAWHIDE

Jo, mal wieder Geburtstag gehabt. Und mal wieder Lust gehabt, im Rocky Docky zu essen:

Reservierung

Sehr nettes Steakhouse mit Western-Thema. Ruhig ne Woche vorher reservieren. (Vermutlich wird der IE wieder das Layout zerreissen, aber scheissdrauf) Lohnt sich jedenfalls. (Beides, das Essen dort und auf den IE scheissen.) Uschi hatte ein leckeres Steak vom Beiried, ich hatte Ribeye-Steak, dazu gabs Bratkartoffeln, Zwiebelringe, Speckbohnen und frisch frittierte Kartoffelchips.
Wem sein Steak nicht gar genug ist, der lässt es von der sehr freundlichen Bedienung nochmal auf den Grill legen. Schlussendlich: Essen gut, Bier gut, Whiskey gut, alles gut. (Nicht ganz, IE nicht gut. Aber hier nicht von Belang.)

CSI::Untertitel

Liebe ARD,
schon zum zweiten Mal sendet ihr jetzt einen Tatort mit angekündigten Untertiteln *OHNE* Untertitel aus. DAS NERVT. Es ist super, daß Ihr Sendungen untertitelt. Tatort find ich auch super. Nicht super finde ich, dass Ihr mich verarscht, indem Ihr Untertitel ankündigt und diese dann nicht aussendet.

Peng, Du bist tot!

Früher war alles besser. Es gab keine Killerspiele, Jugendliche hatten keinen Zugang zu Waffen. Das Böse Internet gabs auch noch nicht. Früher gabs keine krassen Aussenseiter, die von der Gesellschaft ausgestossen wurden.
Ehrlich?
Nö. Glaub ich nicht.
Auch früher gabs Schlägereien und auch ich konnte mir vor 23 Jahren, mit 13, Springmesser, Butterflymesser und anderes Zeugs kaufen. Es ist halt sehr einfach, irgendwelchen Computerspielen, die ein Aussenseiter nun mal spielt (vielleicht eben, weil er Aussenseiter ist), die Schuld daran zu geben. Millionen von Menschen spielen Ballerspiele, ohne zum Amokläufer zu werden. Die Gesellschaft und der Charakter des Amokläufers ist schuld. Sonst niemand.
Verdammte, erzkonservative Starrköpfe.

Openldap-SLAVE-Howto

Ein OpenLDAP 2.0 und OpenLDAP 2.2 replizieren NICHT gegeneinander, mit OpenLDAP 2.3 gehts. Die OpenLDAP-Pakete von Fedora Core6 lassen sich problemlos unter RHEL4/CentOS4 (enthält OpenLDAP 2.2) rebuilden.

Die HOWTO gibts als PDF hier