Heimaturlaub

X-mal hab ich mir schon vorgenommen, endlich mal wieder raufzufahren. Bin ja schon seit Oktober ’98 hier unten in Wien. Uschi hats auch interessiert, also haben wir uns auf die Suche nach einem Urlaubsort in Norddeutschland gemacht. Langer Kampf zwischen Nord- und Ostsee, dann noch mal langer Kampf zwischen der Lübecker und der Kieler Bucht. Die Kieler Bucht hat gewonnen, wir fahren für eine gute Woche nach Schönberg-Strand. Und weil Sonja und Carina so grosse Tokio Hotel-Fans sind, fahren wir über die Tschechische Republik, Prag, Leipzig, Halle nach Magdeburg, übernachten dort und fahren am nächsten Tag weiter rauf.

Tjo, und das ganze Spektakel fing dann so an:

Mitten in der Nacht (na gut, 6 Uhr) aufstehen und Frühstück machen

Anschliessend müde Teenager aus dem Bett quälen, jeder nochmal aufs Klo und dann endlich Abfahrt.

Irgendwann am frühen Nachmittag dann die erste Tischickpause auf deutschem Boden:

Endlich wieder deutsche Luft verpesten!

Abends in Magdeburg waren wir dann noch, schon etwas müde, in einer sehr schönen Strandbar:

Nächsten Tag gegen Mittag waren wir dann endlich da, in Schönberg-Strand bei Kiel. Auto vors Appartmenthaus gestellt:

und ab zum Strand 🙂

Das Appartment war wirklich nett, sehr schön war immer das Frühstück auf der Terrasse:

Natürlicherweise hatten wir auch nen Strandkorb:

Nen Tagesausflug nach Kiel gabs auch, inreressant waren die Skandinavienkais mit ihren riesigen Fähren:

Und natürlich war die eine Woche viel zu kurz, deshalb wars sicher nicht der Letzte Urlaub da oben. Nächstes Mal vielleicht Nordsee. Ich habs wichrklich sehr genossen, gute, alte Dinge wie Holsten Pilsener, Flensburger Pilsener (“Beugelbuddelbeer”), Backfisch mit Bratkartoffeln, endlos weite Horizonte, die wunderbar salzige Luft, Holsteiner Platt und die guten alten Autobahnausfahrten, an denen ich früher so oft vorbeigefahren bin, wiederzusehen. Sehr schön wars 🙂

Nagut, letzte Kippe und Abfahrt!