We all live in a yellow submarine: Haus des Meeres

Wie Uschi hier auch schon schrieb, waren wir am 26.12. im Haus des Meeres.
Das Haus des Meeres ist in einem ehemaligen Flak-Turm aus dem 2. Weltkrieg untergebracht, der mit seinen 2m dicken Betonwänden sehr imposant anzusehen ist. Ausserdem haben sie ein begehbares Tropenhaus mal eben an die Wände des Turmes drangehängt. Von diesen Flaktürmen gibts in Wien eine Handvoll, ich glaube so 4 oder 6 Stück. Der das Haus des Meeres beherbergende liegt im 7. Wiener Bezirk im Esterhazypark. Mehr zu den Wiener Flaktürmen gibts bei Wikipedia. Werd ich mir dann im Anschluss auch durchlesen 🙂

Nachdem wir Uschis Schwester Sonja (nicht verwechseln mit unserer Sonja) und Sohnemann Max bei der Oma abgeholt haben, sind wir los zum Haus des Meeres.

Grossfeldsiedlung, Schwester und Sohnemann abholen…
Der Flakturm. Wahnsinnsgebäude.
Ebenfalls im Esterhazypark: das Foltermuseum.
Keine Ahnung, wie hoch er genau ist, der Aufzug hat 9 Stockwerke bis ganz nach oben.

Wie dort empfohlen, werden wir ganz rauffahren und dann durch die Abteilungen durch runtergehen. Vorher aber ein kleiner besuch bei den Streichelfischen im EG nach der Kasse:

Anfassen erlaubt!
Zuitraulich, aber schwer zu fassen sind die Viecher 🙂
Jetzt aber rauf nach oben, im Glasdach-Aufzug:
Und oben auf der Terrasse gabs dann dank guten Wetters ein herrliches Panorama.
Das Wetter war uns gnädig 🙂
Uschi war auch begeistert 🙂
Nun aber rein ins Vergnügen…
Riesen-Wasserbecken mit Haien, grossen Schildkröten und allerhand Fischen
Hai!
2 OG. hohes Wasserbecken
Seepferdchen, Nahaufnahme
Im Tropenhaus…
Fledermäuse (Flughunde) im Tropenhaus
Mehr vom Wasserbecken…
Another Hai in the Wasserbecken…
Nemo, in the Wasserbecken…
Krabbeltierchen gibts dort auch…
Unten im Tropenhaus
Quallen hinter dreckiger Scheibe
Seestern 🙂
Indischer Rotfeuerfisch…
Korallen…
Mini-Aale, im Boden steckend
Jochen, der Rochen auf der Flucht…
Und nun zu den Schlangen…hier ein Haufen ganz grosse…
Grüne Mamba…schaut harmlos aus, ist aber megagiftig…
Der steht wohl gern im Mittelpunkt, hat richtig gut posiert 🙂
Blöde Witze über dieses Tier blieben auch nicht aus. Auch von der Pornonatter war leider nichts zu sehen, die war wohl grad bei Dreharbeiten 😀
Und damits auch von mir ein Foto gibt…
Wieder daheim im Aufzug…

Waschmaschinen fressen doch Socken!

Nun, unsere zumindest. Nachdem die Maschine das letzte Mal beim Schleudern schon komische Geräusche machte und heute gar nicht mehr schleudern wollte, hab ich am Nachmittag, nach einem ultra-leckeren Schweinsbraten beim lieben Schwager/Schwägerin dann mal reingeschaut.
Irgendwas hing an der Trommel dran, Schleifgeräusche und manchmal ging sie gar nicht mehr zu drehen. Deckel ab, auf die Seite gedreht, den Wasserablauf der Trommel abmontiert, mit der Taschenlampe herumgeschaut, nix gefunden. Leicht grantig geworden, weitergeschaut, irgendwann mal, halb in der Trommel drin, den Kopf gedreht und gesehen, dass im Gummi zwischen Trommel und Tür ein Stück Stoff zu sehen war. Dran gezogen, rausgefummelt, und siehe da, die letzten Überreste einer Socke, entweder von der Sonja oder von mir:

Die Löcher der Trommel sind innen scharfkantig, fast wie bei ner Kartoffelreibe, und haben die Socke ordentlich zerfetzt, trotzdem hat sie es geschafft, die Trommel immer wieder anzuhalten.
Naja, Maschine wieder zusammengebaut, probegeschleudert, läuft wieder. Nun machen wir grad Probewäsche, um zu testen, ob eh wieder alles dicht ist. Prima, in Gedanken war ich schon dabei, ne neue zu kaufen…
Hach, und ich dachte schon, einer meiner BHs hat seinen Bügel verloren 😀

Frohe Weihnachten!

So, nun ist es wieder soweit. Heute ist der 24., und das Bäumchen in der anderen Ecke des Wohnzimmers wartet schon darauf, geschmückt zu werden. Gestern waren Uschi und ich noch beim Zanoni im 1. Bezirk (Wien Innenstadt) Eis fürs heutige Essen kaufen, und weils so schön war, sind wir dann noch ein wenig durch die CIty gebummelt und auf einen Glühwein gegangen. Dieses Jahr gibts dort eine neue Dekoration, die wirklich schön ist. Also zeig ich auch mal was davon her.
VIel Spass beim Anschauen und frohe Weihnachten 🙂

Weihnachtsputz: done.

Den halben Tag geputzt, dann nen seltsamen Kleiderständer bei Interio erstanden und keinen Glühwein gemacht. Insider, haha!
Dann noch Gitti und Martin empfangen, Torte gefuttert und dann Simpsons-Film auf DVD geschaut. Mördermässig über das SOP-Schild abgelacht.
Den letzten Rest des ACDC-Specials auf goTV mitbekommen. Wird am 23.12. um 22 Uhr wiederholt. Vormerken! Jetzt noch Gute-Nacht-Bier.
Mahlzeit.

WTF?!

So, ab heute hab ich Urlaub und war grad beim Friseur. Ist kein toller, trendiger Friseurladen, sondern eher die konservative Ecke. Ich brauch aber auch kein tolles Styling, sondern nur einmal mim Rasierer komplett auf 6mm runter. So auch heute wieder.
Beim Bezahlen bekomme ich dann ein kleines Weihnachtspräsent. Und hab mich da etwas verschaukelt gefühlt…warum? Naja:

EINEN KAMM! Ich bekomme einen Kamm von meinem Friseur, der mich gerade auf 6mm runtergeschnitten hat! Was soll ich denn bitte kämmen damit?! Oh Mann…
Klar, bekommt halt jeder Herr, der sich dort schnippeln lässt…das geht routinemässig…aber witzig isses allemal 🙂