Rücktritt

Der deutsche Bundespräsident ist zurückgetreten, nachdem er wegen Ausssagen zu Bundeswehreinsätzen heftig kritisiert wurde. Näheres dazu gibts dort. Im IRC haben wir heute auch schon bissi dazu diskutiert. Ich kann seine Reaktion ja nicht so ganz nachvollziehen. Als Politiker wird man nun mal verbal angegriffen, oft genug werden Aussagen mutwillig zu Ungunsten interpretiert und dann drauf herumgeritten. Ist doch alles schon üblich und überall die gleiche Scheisse. Normal wird das ausgesessen und ist in kürzester Zeit, spätestens, wenn der nächste Politiker ins Fettnäpfchen steigt, vergessen.
Das war echt kein Grund zum Rücktritt, Horsti. Aber vielleicht hattest Du auch einfach nur genug davon, dass Dir ständig wer ans Bein gepinkelt hat.

*Update:* Und hier kann man nachlesen, was andere Bundespräsidenten so ausgehalten haben. Also “Null-Bock-Horst”, wie die Süddeutsche es im verlinkten Artikel schreibt, ist möglicherweise nicht ganz unpassend. Dem Nachfolger-Vorschlag der Süddeutschen stimme ich aber ganz und gar nicht zu. Nein, bitte nicht den!

Frauenlauf

Uschi und Freundinnen waren ja Sonntag wieder beim Frauenlauf, und ich und meine Kamera waren auch mit. Ich hab kurz überlegt, eine Menge Damen-Hinteransichten in engen Laufshorts zur Punktebewertung hier zu veröffentlichen, hatte aber Angst vor Tätlichkeiten der Damen, die sich aus Empörung über meine fotografische Tätigkeit ergeben könnte. Deswegen gibts leider nur ganz normale “war auch dabei” Fotos. Vielleicht geh ich nächstes Mal mit Helm und Football-Rüstung hin.
Und ja, ich war wieder zu faul, die Fotos zu verkleinern. Nein, ich weiss auch nicht, warum s9y die Fotos so dämlich verteilt. Sorry.

Grosser Andrang, ca. 20.000 Läuferinnen
Müder Obstblogger, nur 6 Stunden geschlafen
Wache Läuferinnen, Uschi in der Mitte
Hier haben sich die Damen wohl die meiste Zeit aufgehalten…
Startblock in der Prater-Hauptallee…viele, viele Leute…
Bald gehen uns die Klos aus…müsst Ihr wirklich nimmer?
Mein Aufenthaltsort nach dem Start…
Haltet die Umwelt sauber! *Räusper*
Die Damen nach dem Zieleinlauf…erschöpft, aber glücklich

Kleines Deja vu und Blogroll-Update

Sie hat wieder ein Blog. Etliche Jahre nach dem fast schon legendären Vodkababe-Blog hat die Martina wieder ein Blog, jetzt auf Martinas Rockblog. Ab und zu sehen wir uns im ICQ, heute hatten wir mal wieder das Vergnügen.
Und nachdem sie mir die Ehre erwiesen hat, mich zu verlinken, steh ich dem natürlich in nichts nach 🙂
Martina ist die fleissigste Konzertbesucherin auf der ganzen Welt, also wirds dort ne Menge rockiges zu lesen geben. Und ich bin gespannt auf die schrägen Vögel aus dem Hotel. Welcome back, Martina 🙂

Noch was versäumt

hab ich heute. Und zwar den Wixxer auf Pro7. Irgendwie schaff ichs nie, den Film mal zur Gänze zu sehen. Grund für das Verpassen war herumspielen mit der Gitarre und Aufnahmeparametern. Bin auf der Suche nach den den optimalen Einstellungen wieder ein grosses Stück weiter gekommen.
Und ich hab einen coolen neuen Backing-Track für “you shook me all night long” gefunden. Backing Tracks sind Musikstücke zum Mitspielen, bei denen das Instrument, das man selbst spielt, herausgemischt wurde. Sehr coole Sache. Bin dann beim Mitspielen drauf gekommen, dass es keine gute Idee ist, sich am Gesang zu orientieren, aufs Schlagzeug ist mehr Verlass. Und auf das eigene Rhythmusgeühl, das man halt weiterentwickeln muss.
Und letztendlich muss man halt auch den Song wieder und wieder komplett durchspielen, bis man das Timing perfekt drauf hat.
Damit mach ich jetzt noch bissi weiter, und dann gehts an die letzten 15s des Solos, die mir noch zum Song fehlen. Hmjo, und noch bissi am Ende feilen.
Aber das wird schon noch. Ich glaub, insgesamt hab ich dann ein ganzes Jahr gebraucht, vom ernsthaften Anfang bis zum einigermassen-spielen-können des Lieds.

Saitenschneider -II-

Der Steve hat mich heute im ICQ darauf angesprochen und meinte, dass es den Seitenschneider durchaus bei Wikipedia und im Duden gibt, und man Seitenschneider auch also solche 🙂 bestellen kann. Auch die Word-Rechtschreibkorrektur kennt einen solchen.
Damit hat er recht. Ich erkenne also an, dass man auch Seitenschneider sagen kann. Mögen tu ichs aber nicht, und als ich in der Berufsschule die Werkzeuge kennengelernt hab, gab es auch nur den Saitenschneider. Handwerkzeugbennung anhand des Verwendungszwecks halt. Allerdings ist mir später auch noch eingefallen, dass ein Werkzeug je nach Region durchaus anders heisst. Also gut, ab dafür: Seitenschneider ist auch ok.

Konzert-Update II

Hier gibts ein Video von einem Hubschrauberflug übers Konzergelände am Konzert-Nachmittag. Mann, sind das viele Leute 🙂 Raffi und ich sind da schon längst an der Bühne gestanden.
Und nachfolgend noch ein paar youtube-Videos aus Wels, u.a. das verregnete Back in Black: