Gelesen: BussiBussi

Unlängst haben wir uns ja das Buch “Wien Geht” gekauft, das dazu animiert, Wien zu Fuss zu erkunden. Es werden Touren vorgeschlagen und jede Menge Infos über die Stadt und die jeweiligen Viertel, durch die man gerade marschiert, vermittelt.

Auch auf der Website www.wildurb.at gibt es eine Menge Touren durch Wien inklusive GPS-Daten fürs Navi. Höchst cool. Auch, wenn man wie ich als zugereister ScheissPiefke schon 15 Jahre in Wien wohnt.

Dem haben Fred, Marcus, Doris und Jine jetzt noch eins draufgesetzt und “Bussi Bussi”, den Stadtwanderführer für Verliebte veröffentlicht.
Ja, ich weiss, es mag jetzt verwundern, dass ich hier über ein Buch für Verliebte schreibe, aber wenn ich mich schon positiv dazu äussere, ist damit auch gleich klar, dass es hier nicht um schmalzige Geschichten und Herzschmerz in Wien geht, oder darum, wo man am besten den Donauwalzer tanzen kann.

Es geht darum, mit der oder dem Liebsten Wien zu erkunden und ist damit super für Wien-Urlauber geeignet, weil auch etliche touristische Ziele abgehandelt werden, wenn auch auf unkonventionellere Art und Weise. Es gibt jede Menge Touren in und um Wien, es gibt kulinarische Tips, es geht in die Natur, in den Prater, in die City.
Und es geht auch ins Stundenhotel. In ein sehr berühmtes und elegantes. In dem ich auch noch nicht war.

Ausserdem geben ein paar Wiener Promis Geschichten und Meinungen zum Thema Liebe zum Besten und es gibt Spiel- und Rätselcontent. Ehrlich, das Buch ist ne halbe Paartherapie 🙂 Tja, was soll ich sagen, ich bin begeistert. Ich denke, da werden noch ein paar Buchgeschenke über den Weisswurstäquator wandern. Von Süden nach Norden jetzt.
Die Bücher sind übrigens sehr handlich und passen in jede Handtasche und auch in die Seitentasche der Cargohose.

Kaufts Euch, Leute! Cooler kann Romantik nicht werden.
<3

Sommer am Friedhof St. Marx

Wir waren heute mal wieder am Friedhof St. Marx, einem wunderschönen Biedermeierfriedhof. Es ist irre grün dort, eine Menge Wildwuchs, und die Sonne sorgt (neuerdings wieder) für wunderschöne Anblicke. Und gerade abseits des Hauptpfades findet man tolle Ansichten und Fotomotive. Und sogar wilde Himbeeren.
Ausserdem war Premiere für die neue EOS 660D. Lets see, alle Bilder click to enlarge: