Was Kernel selbst compilieren auf langsamen Rechnern aus jungen, intelligenten Menschen machen kann…

Kernel compilen bedeutet in erster Linie Wartezeit. Auf einem AMD K6 hingegen bedeutet es sehr viel Wartezeit.
Dementsprechend wird einem bald langweilig und man widmet sich den kulturellen Schätzen unserer Zeit:

AndiWork: young men…there’s no…
AndiWork: nein nein nein
banane: muaha
AndiWork: waj em si ej

Wer das dargebrachte Lied errät, gewinnt einen Betonlutscher.

Untertitel

Die Untertitelungen mancher Fernsehsendungen (UT für Hörgeschädigte) sind manchmal recht witzig. Mitunter hab ich das Gefühl, sie versuchen, einer Art Erziehungsauftrag nachzukommen. Gestern, beim (ansonsten sehr netten) Krimi im ZDF wurde das dort gesagte Wort “Scheisse!” im Utertitel doch glatt in ein “Mist!” übersetzt.
Liebe öffentlich-rechtliche Fernsehsender, wenn im Film “Scheisse!” gesagt wird, möchte ich auch “Scheisse!” lesen. Zensieren kann ich dann immer noch in meinem Kopf.
Wie wäre es übrigens mal mit mehr Untertieln für Action- oder überhaupt sonstige Filme?
Die Untertitelung des “Wort zum Sonntag” könnt Ihr Euch im Gegenzug gern ersparen.

Nachtrag: Gerade “Desperate Housewives” und “Cold Cases” mit UT gesehen. Großartig, mehr davon!

Willkommen im Obstblog

Tjo, nun habe ich mich mal überwunden und mir s9y installiert. Lust zum Bloggen hatte ich schon länger, es fehlte halt an Zeit und Motivation, die Software zu installieren. Und vor allem, den ersten Eintrag zu schreiben. Was nun geschehen ist.